Monkey 47 Pernod Ricard

Monkey 47 und Pernod Ricard, Hand in Hand

von Chris 30. Januar 2016 0 Kommentare

Monkey 47 und Pernod Ricard?

Monkey 47 und Pernod Ricard arbeiten zukünftig zusammen. Wie der Spirituosen- und Weinkonzern heute auf seiner Webseite bekannt gab, hat Pernod Ricard Deutschland die Mehrheitsanteile des Gin-Herstellers aus dem Schwarzwald übernommen. Für den Vertragsabschluss trafen sich gestern die Vertreter von Pernod Ricard und der Black Forest Distillers GmbH in Berlin. Als letzten Schritt muss lediglich die zuständige Wettbewerbsbehörde den Fall prüfen.

„Es gibt Momente im Leben bei denen man sofort weiß, dass man etwas Besonderes entdeckt hat. Und Monkey 47 ist etwas Besonderes. Seit 2011 verfolgen wir die Entwicklung der Marke und freuen uns daher besonders mit Monkey 47 gemeinsam die Zukunft gestalten zu können.” – Alexandre Ricard, CEO von Pernod Ricard.

Monkey 47 und Pernod Ricard

Eine Zukunft die rosig zu werden scheint. Sowohl für Pernod Ricard als auch die Black Forest Distillers GmbH. Mit dem Monkey 47 erweitert der französische Spirituosen- und Weinkonzern sein Gin Angebot, welches bisher aus den Marken Plymouth und Beefeater besteht. Damit hat Pernod Ricard nun eine weitere Marke, mit welcher sehr wahrscheinlich die Prestige Selection erweitert wird. Diese besteht, im Segment Gin, derzeit aus Beefeater 24, Beefeater Borrough´s Reserve, Plymouth Gin, Plymouth Gin Navy Strenght und Plymouth Sloe Gin.

 „Gin ist eine der beliebtesten Spirituosen weltweit. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir mit Monkey 47 ein Spitzenprodukt aus Deutschland in unserem Portfolio haben. Der hochqualitative Gin passt perfekt zu Pernod Ricard und gilt schon heute bei vielen Bartendern als absolute Kultmarke. Diesen internationalen Stellenwert wollen wir in Zukunft gemeinsam weiter ausbauen.“ – David Haworth, Geschäftsführer von Pernod Ricard Deutschland

Mit Premium Marken wie Absolut Vodka, Havana Club und Beefeater Gin ist Pernod Ricard eines der am besten aufgestellte Konzerne im Bereich Spirituosen. International befindet das französische Unternehmen auf Platz zwei. Besonders bekannt ist Pernod Ricard für ausgefeilte Marketing-Strategien. Kaum ein Festival, kaum eine wichtige Veranstaltung und kaum eine großes Event auf dem nicht mindestens eine der Marken präsent sind. Dutzende Promotion-Teams und hauseigene Resident Barkeeper präsentieren die Pernod Ricard Brands auf jeder wichtigen Veranstaltung im Land. Da gesellt sich der Schwarzwald Dry Gin Monkey 47 natürlich in allerbeste Gesellschaft. Schließlich ist der Gin Produzent ebenfalls auf ausgewählten Events anzutreffen.

„Die Partnerschaft mit Pernod Ricard war eine sehr persönliche Entscheidung. Das von Alexandre Ricard geführte Unternehmen zeichnet sich insbesondere durch eine stark unternehmerische Prägung, eine dezentrale Organisation und globale Präsenz aus. Pernod Ricard ist ein Wegbegleiter, der unsere Unabhängigkeit respektiert, lebt und als wesentlich erachtet.“ – Alexander Stein, Monkey 47 Gründer und CEO der Black Forest Distillers GmbH

Ich bin der Meinung, dass die Zusammenarbeit mit einen Konzern wie Pernod Ricard schon fast absehbar war. Schließlich sind die Zeiten in denen Monkey 47 ein Insider Geheimtipp war, längst gezählt. Das mehrfach ausgezeichneten Produkt hat sich auf dem internationalen Markt etabliert und ist aus keiner Bar mehr wegzudenken. Daher kann sich der Gin Hersteller aus dem Schwarzwald, seit einigen Jahren zur Elite zählen. Mit Pernod Ricard an seiner Seite, hat Monkey 47 einen mehr als kompetenten Partner. Das dürfte auf jeden Fall eine interessante Zusammenarbeit werden. Monkey 47 und Pernod Ricard? Ganz klar ein Dream Team

Titelbild: Ken Hawkins Quelle : Pernod Ricard Deutschland

Das könnte dir gefallen

Send this to friend