Shake your Life

Von Chris 15. Januar 2016 0 Kommentar
Shake your Life

Was lesen wir denn heute?

Die passende Lektüre für den Nachttisch oder die gemütlichen Zeiten in der Hängematte zu finden, gestaltet sich bei mir manchmal recht schwierig. Romane und Sachbücher im herkömmlichen Sinne, sind mir oft zu bieder und den ganzen Tag Fachbücher wälzen, macht auf Dauer auch keinen Sinn. Da ist man schon dankbar, wenn man mal auf ein Buch stößt, das einem ein Lesevergnügen verspricht. Nur stellt sich dann die Frage: „Wird das Versprechen auch eingelöst?„. In diesem Fall bin ich weder über online-Rezensionen noch durch Stunden des Stöberns in einer Buchhandlung auf das passende Buch gestoßen. Im Restaurant wurde ein älteres Ehepaar an meinem Tisch platziert. Wie wir Gastronomen eben so ticken, ließ ein Smalltalk nicht lange auf sich warten. Nach einiger Zeit und der Offenbarung meines Jobs, empfahl der Herr mir ein Buch, welches ein Freund des Ehepaars verfasst habe. Shake your Life – Der richtige Mix aus Karriere, Liebe, Lebensart. Das musst du mal lesen. Und wenn wir das nächste Mal an einem Tisch platziert werden, kannst du dich bedanken“

 

Ralph Goldschmidt Autor von Shake your LifeGeschichten aus der Jangada Bar

Das Buch „Shake your Life“ stammt von dem Coach und Autoren Ralph Goldschmidt. Auf insgesamt 224 Seiten schildert Goldschmidt dem Leser das Leben des Trainers und Barkeepers Bruno. Der Protagonist des Buches, aus dessen Perspektive alle sieben enthaltenden Geschichten geschrieben sind, erfährt in seinem Leben einige Rückschläge. Doch als er sich am Abgrund befindet, drehen sich Räder in seinem Leben und in seinem Kopf, welche ihn plötzlich alles so klar sehen lassen, wie nie zuvor. Er fängt von vorne an und rappelt sich beruflich wie privat auf. Doch damit nicht genug. Die Erfahrung im Umgang mit den Menschen und seinen psychologischen Kenntnisse, wendet er nicht nur in seinem Job als Coach an. Er eröffnet die Jangada Bar und nutzt seine Fähigkeiten und sein Wissen um Menschen zu helfen, die in ganz offensichtlich schwierigen Abschnitten ihres Lebens, ihren Frust im Alkohol zu ertränken versuchen. In sieben spannenden und teilweise ineinandergreifenden Geschichten hält Goldschmidt seinen Lesern den Spiegel vors Gesicht und schafft es, dass man nach nahezu jedem Kapitel innehält und parallelen zum eigenen Leben ergründet.

Mein Résumé zu Shake your Life

Ich persönlich kann „Shake your Life“ nur wärmstens empfehlen. Ich habe einige Bücher über  Neurolinguistik und Psycholinguistik gelesen. Das Interesse an diesen Gebieten der Wissenschaft hat sicherlich auch mit meinem Job zu tun. Kenntnisse über gewisse Abläufe im Gehirn und deren Auswirkungen auf die verbale und nonverbale Ausdrucksweise des Gastes, können in manchen Situationen über Eskalation und Deeskalation entscheiden. Daher schadet es nicht, wenn man als Barkeeper sich mit Fachgebieten auseinandersetzt, welche auf den ersten Blick eher bedingt in die eigene Expertise fallen. Das Buch Shake your Life, schildert das Leben eines Mannes, der außergewöhnliche Kenntnisse über die Körpersprache des Menschen hat und somit seinen Gästen das höchste Maß an Beratung zukommen lässt. Eine Beratung die weit über die Frage: „Welchen Drink empfehlen Sie heute?“, hinausgeht. Das Buch ist aber nicht nur vom psychologischen Aspekt empfehlenswert. Die Schreibweise des Autors ist beispielgebend und macht Lust auf mehr Lesestoff desselben Kalibers. Auch die Barkeeper kommen natürlich nicht zu kurz. Da die Geschichten in der Jangada Bar stattfinden, werden auch jede Menge Cocktailrezepte und Bartechniken nicht einfach nur geschildert, sondern bis ins kleinste Detail erklärt. Für alle Hörbuch-Fans gibt es übrigens auch die akustische Version im Internet zu erwerben.

 

Shake your Life von Ralph Goldschmidt

In sieben fiktiven, aber sehr realitätsnahen Geschichten, erhalten Sie Tipps und Anregungen für einen ausbalancierten, bewussten Lebensstil, in dem sich wirtschaftlicher Erfolg und ein glückliches, zufriedenes Leben nicht gegenseitig ausschließen. –  www.ralph-goldschmidt.de

 

Bild-Quelle: www.ralph-goldschmidt.de

Das könnte dir gefallen

Send this to friend