LongdrinksStorys

Skurrile Storys #1 – Harvey Wallbanger

harvey wallbanger

Die Geschichte hat viele Drinks hervorgebracht, welche sich mit mehr oder weniger Erfolg, über längere oder kürzere Zeitabschnitte, in die nächste Epoche schleppten. Im laufe der Jahre sind einige Drinks in Gänze untergegangen und einige haben es auf skurrile Art und Weise geschafft sich einen Platz in den Bar-Büchern dieser Welt zu sichern. Und dann gibt es da noch die… Naja… Wie soll ich sie nenne? – Die Drinks die da irgendwie zwischen sind.

Sie sind nicht allgegenwärtig auf den Karten vertreten und wenn man einen Laien fragt ob er diesen Drink kennt, würde ich wetten, dass er die Frage kopfschüttelnd verneint. Aber die Barkeeper die sich vom Kern auf mit der Barkultur beschäftigt haben, kennen diese Drinks, nicht zuletzt wegen den skurrilen Storys die dahinter stecken. Und einer dieser Cocktails ist der Harvey Wallbanger.

Harvey Wallbanger, cooler Name

Ja das stimmt wohl, der Name hat Klang. Aber das coolste am Harvey Wallbanger ist tatsächlich die Geschichte die hinter der Namensgebung steckt.

Irgendwann in den Sechzigern oder Siebzigern, so genau weiss das mal wieder niemand, soll, und so will es die Legende, ein junger Mann namens Harvey an einem Surfwettbewerb am Manhattan Beach teilgenommen haben. Nachdem dieser jedoch vom Wettbewerb ausgeschlossen wurde (aus bisher ungeklärten Gründen; wir bleiben dran.), versuchte der junge Harvey seinen Frust im Alkohol zu ertränken. Ort des Geschehens – Pancho’s Bar. Da ist man sich sicher.

Als Barkeeper wissen wir, dass bei Frust, Alkohol nur selten die Parade-Medizin zu sein scheint. Wie oft hat man beobachten müssen, dass die Kombination aus frustrierten Menschen und Alkohol, die Menschen zu den seltsamsten Ideen beflügelt.

So sollte es auch Harvey ergehen. Kraft der ihm eingeflößten Drinks, bestehend aus Wodka, Orangensaft und Galliano, schlägt Harvey unentwegt seinen Kopf gegen die Wand. – Daraus entstand die Bezeichnung Harvey Wallbanger; (englisch wall Wand und to bang schlagen, knallen).

Zugegeben, Man benötigt schon reichlich Fantasie um sich eine solche Geschichte einfallen zu lassen. Daher gilt als wahrscheinlicher, dass diese Story eher eine Marketing-Strategie des italienischen Likör-Hersteller Galliano ist. Trotzdem muss man sagen, dass diese Märchen die Barkultur ein wenig interessanter machen.

Was die Cocktail und Spirituosen-Welt noch so an skurrilen Storys birgt, dazu demnächst mehr.

Bild: Ivana Vasilj lizensiert unter CC BY-NY-ND 2.0

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Send this to friend